Cholesterin

Cholesterin ist eines der Nahrungsfette die wir über unsere Nahrung aufnehmen (knapp über 30% des Gesamtcholesterins). Erwähnenswert: Cholesterin kommt nur in Nahrung, tierischen Ursprungs vor. Pflanzliche Nahrung ist cholesterinfrei. Allerdings wird Cholesterin auch im Körper (in der Leber) selbst gebildet.

Die Medizin unterscheidet zwischen zwei Arten von Cholesterin. Gutes, oder nützliches Cholesterin (HDL) und schlechtes, bzw. schädliches Cholesterin (LDL). Das gute Cholesterin (HDL) hat die Fähigkeit, böses Cholesterin (LDL) in den Gefäßwänden aufzunehmen und zur Leber zu transportieren, wo sie zu Gallensäuren umgebaut werden können.

Cholesterin hat auch bestimmte Aufgaben in unserem Körper. Bei Sonnenlicht wird im Körper aus Cholesterin die Vorstufe zum Vitamin D gebildet. Zudem ist Cholesterin ein Transportmittel in unserer Blutbahn. Cholesterin bindet sich an Eiweiße im Blut und diese können so zu den Zellen transportiert werden. Cholesterin ist außerdem ein wichtiger Bestandteil der Zellmembranen. Zu hohe Cholesterinwerte (über 200 mg/dl) führen zu Ablagerungen an den Innenwänden der Blutgefäße und verursachen Arteriosklerose. Mit der richtigen Ernährung kann der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt werden. So können wir Erkrankungen vorbeugen. Seefisch und Meeresfrüchte enthalten große Mengen an Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren tragen zu einer Senkung des Cholesterinspiegels viel bei. Deshalb sollte man Fische und Meeresfrüchte unbedingt in den Speiseplan aufnehmen.

Besonders reich an Cholesterin sind Lebensmittel, wie Eier, fettiges Fleisch, oder Lebensmittel, die allgemein viel Fett enthalten. Auch zu fettiges Kochen und Braten kann die Cholesterinwerte erhöhen. Eine cholesterinarme Ernährung besteht aus viel Obst, Gemüse z.B. als Salate, wenn Fett, dann besser pflanzliches Fett, am besten sogar kalt gepresstes Olivenöl. Statt Butter doch mal lieber Margarine, statt Fleisch lieber Mal Fisch, oder Meeresfrüchte. Erhöhte Cholesterinwerte lassen sich häufig mit einer Ernährungsumstellung wieder senken, wenn diese Maßnahme nichts hilft, können Medikamente in Frage kommen. Doch es ist besser, man ernährt sich von vornherein cholesterinarm. Leckere Salat Rezepte helfen, schnell Freude am gesunden Essen zu finden. So beugt man vielen Erkrankungen vor. Eine Arteriosklerose, Herzinfarkt, oder ein Schlaganfall können schlimme Folgen haben.

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung tut man viel Gutes für die eigene Gesundheit. Auch Kindern sollte man bereits in jungen Jahren erklären und beibringen, dass eine cholesterinarme Ernährung gesund ist. Man muss nicht auf alles verzichten, was Cholesterin enthält, doch ist es wichtig, die Mengen im Auge zu behalten.